Kinderherz

Kinder entdecken die Welt in oft unnachvollziehbaren Schritten und auf verzweigten Wegen – nicht selten fragt man sich: „Woher weiß er/sie das?“ Mein Sohn (5) sammelte gestern auf einem Ausflug Maiskolben auf einem Feld und begann diese auf dem Weg zu verteilen. Die Maiskörner sollten kleine Bomben sein und wir (meine Tochter, 3, und ich) sollten uns bei jedem die Ohren zuhalten. Nachdem er das Spiel für einige Zeit gespielt hatte, hielt er inne und sagte ganz ernst:

Wenn irgendwo Bomben geworfen werden, verwelkt die Welt.

Wahrer könnte eine Aussage gar nicht sein. In dem Moment, in dem wir beginnen, uns zu bekriegen, Waffen zu entwickeln und uns zum Ziel setzen, Menschen zu töten – ja, in diesem Moment welken wir und mit uns die ganze Welt. Wie gut, dass ich die Welt meiner Kinder und ihre Herzen (noch) vor der Grausamkeit und Habgier Anderer schützen kann… Und wie gut, dass sie mein trauriges Herz zu trösten vermögen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s