Neues Layout und neuer Wind im Gedankengarten

Hallo liebe Leser,

nach über einem Jahr dachte ich, es ist Zeit für Veränderungen. Die stehen mir gerade in allen Lebensbereichen an, deshalb dachte ich, ein bisschen Frische und Farbe könne nicht schaden. Aber natürlich interessiert mich eure Meinung zum neuen Layout des Blogs:

In nächster Zukunft wird es wieder einige Gedichte geben. Die Zahl nimmt stetig zu, was mich daran denken lässt, ein paar dieser „Blumen“ in einem Band zu veröffentlichen. Noch ist die Idee unreif, genau so wie einige Texte, aber ich hoffe, Ende des Jahres 2015 eine ISBN-Nr. online stellen zu können.

Ich wünsche all meinen Lesern einen sonnentrunkenen Frühlingstag und sende euch allen ein riesiges Danke für eure Besuche hier!

Eure Kathamané

Werbeanzeigen

Happy Birthday, kleiner Gedankengarten!

Am 26. Februar 2014 habe ich das erste Mal einen Post auf diesem Blog veröffentlicht. Das ist nun auf den Tag genau ein Jahr her und aus diesem Grund möchte ich ein paar Zeilen dazu verfassen.

In dieser Zeit hatte der Gedankengarten insgesamt 3866 Aufrufe von 1838 Besuchern, die sich unter den insgesamt 69 Posts umgesehen haben. Nachdem es ursprünglich um Literatur im Allgemeinen gehen sollte, ist dann dennoch eine kleine Gedichteplattform daraus geworden.

Zwei meiner Gedichte wurden bereits in Anthologien veröffentlicht, die Artikel über das deutsche Theater in Ungarn, die DBU, werden regelmäßig in der Zeitung der Ungarndeutschen, der Neuen Zeitung abgedruckt.

Leider hatte ich in der letzten Zeit weder Kraft noch Muse, um kreativ zu sein und Gedanken schön verpacken zu können, doch ich hoffe, dass sich das schon bald ändert. Auch im nächsten Jahr sollen eigene Gedichte und Artikel, beziehungsweise Memoiren der Kaléko an erster Stelle stehen.

Doch es geht hier nicht nur um mich und meine Schreibereien, sondern vor allem: um euch. Danke an alle, die ab und an vorbeigucken, die mir Kommentare hinterlassen oder mir andersweitig zeigen, dass ihnen die Blumen im Gedankengarten gefallen. Mir bedeutet das unheimlich viel und obwohl das Internet eine uneinsehbare riesige anonyme Welt ist, ist dieser Blog für mich wie ein kleines privates Atelier – ein kleiner Garten eben.

Danke an alle Besucher und Leser und Happy Birthday, Gedankengarten! 🙂

Wenn die Wellen über mir zusammenschlagen,
tauche ich hinab,
nach Perlen zu fischen.

Mascha Kaleko

Eure Kathamané