Juni

Störche klappern ihr Liebeslied,
während das Glück leise durch die Straßen geht,
sich ab und an auf Bänke setzt,
sich an morsche Pforten lehnt,
in matte Scheiben hineinlinst,
vor alter Frauen Betten steht,
Babys beim Spielen und Krabbeln zusieht,
und bei allem ein bisschen lächelt.

Kurz darauf löscht es der Juniregen,
sodass nur Staub von ihm bleibt,
nichts, als dunkler Staub.
In Stille kam es und stille ging’s,
das Glück aus meinem Dorf.

 


Bildquelle

Werbeanzeigen

Von Spiderman-Eis und Urlaubssehnen

Der Sommer quillt als süßer, warmer Saft aus Himbeeren und Aprikosen.

Die Hitze drückt durch Fensterritzen und blendet jedes Erbsenblatt.

Während der Garten stöhnt und schwitzt

und ich meinen Platz in diesem Sommer suche,

bestelle ich zur Überbrückung meines Urlaubslosigkeitsgegrübels zwei

Kugeln Eis:

Erdbeere für das Sonnenmädchen

und Spiderman-Eis für den Prinzen.

Und plötzlich ist er da, der Sommer, einfach so, auch ohne Urlaub, ohne Strand, und tropft auf heißen, staubigen Dorfstraßenasphalt.

Geblendet von Sonnenstrahlen und an Körper und Seele barfuß erkenne ich:

Sommer ist, wo Eis auf lachender Kinderhaut zerrinnt.

——————