Zum Abschied Nebel

Gib mir deine Hand,
ich weiß wie morgen geht.
Ich hab es gestern schon gesehen
mit dem Gesicht zur Wand.

Schau in mich hinein,
nicht wieder durch mich durch.
Bin nicht aus Glas und nicht aus Sand,
ritz’ Spuren nur in Stein.

Bitte halt mich fest
bis Nebel uns zerwehen.
Dann zieh ich weiter Richtung Licht
– wenn Gott mich gehen lässt.

——–

Bild von hier